Bagels mit Bierhefe

Bagels mit Bierhefe
Gerhard bäckt Bagels

Bierhefen gibt es viele. Unser Koch hat sich für seine Bagels für die W34/70 entschieden. Das ist nicht gerade ein toller Name für eine Hefe, die in vielen Brauereien verwendet wird. W34/70 ist untergärig und eignet sich für Helles, Pils, Wiener Lager und Märzen.

Nun zum Rezept. Gerhard bäckt also Bagels. Er füllt sie am Liebsten mit Lachs, Frischkäse, Wasabi, Sardellen, Rucola, Schalotten, Gurken und Tomaten.

Was trinkt Gerhard zu seinen Bagels? Ein Pils, schlank und gut gehopft!

Bagels mit Bierhefe

Zutaten für 16 Bagels:
500 g Mehl
350 ml Milch
42 g Hefe (Bierhefe W34/70)
3 EL Zucker
2 TL Salz
1 TL Kümmel, gemahlen
1TL Koriandersamen, gemahlen
2 TL Natron
Sesamsamen und Mohn

Milch lauwarm erhitzen. Die Bierhefe (oder eine klassische Backhefe) mit 1 EL Zucker darin auflösen. 15 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Mehl und Hefe-Milch verrühren, Salz, Kümmel und Koriander hinzufügen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche fünf Minuten kneten. Den Teig zur Kugel formen, in die Schüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Der Teig soll sein Volumen verdoppeln.

Den Backofen auf 200° C, Ober- und Unterhitze, vorheizen. Den Teig in 16 gleichgroße Stücke teilen und diese zu Kugeln formen. Mit dem Finger ein Loch in die Mitte stechen und kreisförmig erweitern.

Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. In einem breiten Topf Zwei Liter Wasser mit dem restlichen Zucker und Natron verrühren. Zum Kochen bringen.

Jeweils 3-4 Bagels für 15 Sekunden ins heiße Wasser geben. Die Bagels sollen sich aufblähen. Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen und mit etwas Abstand auf die Backbleche setzen.

Bagels mit Lachs, Frischkäse, Wasabi und mehr.

Die Bagels mit Sesam oder Mohn bestreuen und 15 Minuten goldbraun backen (mittlere Schiene, Umluft 180°/Ober- u. Unterhitze 200°). Die fertigen Bagels auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Aufschneiden und nach Gusto belegen.

Bagels auf Vorrat gebacken

Bagels lassen sich einfach und bestens auf Vorrat herstellen. Dazu die Teiglinge blanchieren, mit Sesam oder Mohn bestreuen und gut abgekühlt für 1 Stunde ins Tiefkühlfach legen. Danach in einen Gefrierbeutel geben und gut verschließen. Bei Bedarf werden die gefrorenen Bagels direkt in den vorgeheizten Backofen gegeben (mittlere Schiene, Umluft 180°/Ober- u. Unterhitze 200°) und 20 Minuten gebacken.

Viel Spaß beim Backen wünscht wie immer Gerhard Litzlbauer. Wohl bekomm’s und guten Appetit.

Porträt von Gerhard Litzlbauer
Gerhard Litzlbauer

 

Der Koch arbeitete in der Sterne- und Haubengastronomie und wurde dann Bierbrauer und Diplom-Biersommelier.

Bilder: © Gerhard Litzlbauer

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen