Ein Bierführer für die Hansestadt

BeerKeeper Jonathan Seipp und zwei Kumpane haben einen Bierführer für die Hansestadt neu verfasst. Auf Hamburgs Wohlergeh’n. Jonathan Seipp – Keeper of the Month, September 2016 und zwei dem Gebräu ebenso auf’s tiefste zugeneigte junge Männer haben sich die Hamburger Bierszene im Detail vorgenommen. Konstantin Meisel, der Grafiker Peter Strahmer und Seit bieten mit ihrem Bierführer sie einen Wegweiser zu den Zapfhähnen von Stadt und Umland. Sie beschreiben Hamburgs Braustätten – von der großen Industriebrauerei bis zum experimentellen Craftbierbrauer.

Gekonnt werden Biere verkostet und beschrieben und der Leser zu Orten geführt, an denen die Biere ausgeschenkt werden. Das kann der brauereieigene Ausschank, eine Kneipe mit langen Öffnungszeiten oder ein besonderer Ort außerhalb der üblichen Szenestadtteile sein.

Bier in der Hansestadt

Die Herstellung von und der Handel mit Bier haben in Hamburg eine lange Tradition: Als Zentrum der europäischen Bierproduktion zählte das »Brauhaus der Hanse« im Mittelalter über 500 Brauereien und exportierte das für seine besondere Qualität gerühmte Hamburger Bier in den gesamten Nordwesten des Kontinents. Heute sind in der Hansestadt über zwanzig Brauereien ansässig – dank des Booms kleiner Handwerksbrauereien mit steigender Tendenz.

 

Auf Hamburgs Wohlergeh’n – Der Bierführer für die Hansestadt
Konstantin Meisel, Jonathan Seipp, Peter Stahmer
Erschienen im Junius Verlag
€ 14,90

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen