Innviertler Aper

Sieben Brauereien, ein Bier: Aper ist ein Märzen im klassischen Sinne. Die sieben Innviertler Brauerein haben es rechtzeitig zum Auftakt des Innviertler Biermärz eingebraut. Aper soll die Schneeschmelze, die spätestens im März  beginnt und den Frühling ankündigt, symbolisieren. Auch der kraftvolle, kernige Charakter des Bieres kommt im Namen zum Ausdruck: Aper bedeutet im Lateinischen Eber.

Brauort war die Brauerei Ried. Mit am Braukessel standen die neben den Hausherren Vertreter der Trappistenbrauerei Engelzell, der Brauerei Vitzthum, der Brauerei Baumgartner, der Hausbrauerei Bogner, der Brauerei Schnaitl und der Brauerei Wurmhöringer. Mit ihrem Bier sind die Brauer zu den Wurzeln des Märzenbieres zurückgekehrt. Dieses wurde in früheren Zeiten zum Ende der kalten Jahreszeit eingebraut. Man nutzte die winterliche Kälte in den Kellern, die man für die Herstellung von untergärigem Bier braucht.  Das Märzenbier war stärker als das alltägliche Bier und darf nicht mit dem in Österreich gebräuchlichen und allzeit verfügbaren Märzen verwechselt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen