Das waren die ersten Wortspiele

Nachbericht zu den ersten Wortspielen

22. Juni 2017: So verschieden waren die Biere.

Eine Würze und sechs grundverschiedene und wohlschmeckende Biere. Das Ergebnis der Wortspiele war fantastisch. Und die Resonanz auf die Idee ebenso. Alle Sechse wollen beim nächsten Mal mit von der Partie sein  – weitere Anwärter stehen in den Startlöchern, an der Umsetzung wird bereits gefeilt.

Die Wortspiele – erstmals in Österreich 

Erinnern wir uns. Am 8. Mai trafen sich die sechs Teilnehmer  zum Einbrauen einer gemeinsamen Würze im Stile eines österreichischen Märzenbiers. Sie teilten die Würze untereinander auf und verarbeiteten sie jeder auf seine Art weiter.  Am Donnerstag, 22. Juni sollten die – hoffentlich –  verschiedenen Endprodukte präsentiert werden. Keiner wusste vom anderen, was dieser machen würde. Wir meinen: Das Experiment ist gelungen!

Sechs Brauereien – sechs Biere

Biermacherei Bugelmüller: Bernhard Bugelmüller hatte nicht nur seine Brauerei für das Brauen der Würze zur Verfügung gestellt, sondern erklärte sich auch bereit, das Referenzbier zu brauen. Will heißen: Bernhard  vollendete die „Märzen-Würze“ klassisch untergärig.

Brauwerk: Mike Neureiter und Silvan Leeb entschieden sich für ein Californian Common. Sie vertieften die Farbe des Bieres durch die Zugabe von Brauwerk-Porter-Würze. Mit der Ottakringer Hefe, sie ist untergärig und wird sonst für Ottakringer Helles verwendet, wurde das Wortspiel bei warmen 25 ° C vergoren.

Beerlovers: Marina Ebner, die junge Brauerin von Beerlovers, entschied sich zur Zugabe von Marillen und Aprikosen. Ein Furcht Ale feinster Güte.

Der Belgier: Raf Toté vollendete sein Werk durch und durch belgisch. Die Belgier mögen es bekanntlich gerne stärker. Bio-Rohzucker erhöhte die Stammwürze. Bio-Honig, Koriander und Paradieskörner sorgten für Geschmack.

Die Hofmühlbrauer: Martin Lugmayr,Daniel Dekic und Daniel Katolnig sind Hobbybrauer. Ihr Wortspiel, das einzige Flaschen vergorene Exemplar, bekam ein eigenes Etikett und einen Namen:  50 Shades of Grey.  Earl Grey brachte herrliche Noten nach Bergamotte ins Bier.

Rodauner Biermanufaktur: Kurt Tojner brachte eine kleine Kostprobe seiner Bier-Zugabe gleich zum Anschauen mit. Entstanden ist ein sehr ausgewogenes, feines Kastanien-Honigbier.

Woher kommen die Wortspiele?

Wortspiele ist eine Marke des Schweizer Bierblogs bierversuche.ch. Sie werden in Lizenz von beerkeeper nach Österreich gebracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen